Diskussion Pharma & Biotech Stocks (Sammelthread)

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
814
5.696
An der Stelle will ich hier mal den Versuch einer Diskussion/Sammelthread um internationale Pharma/BioTech Firmen starten.
Etablierte wie auch solche die vielleicht durchstarten.

Weiter möchte ich auf diese sehr interessante Website hinweisen:

Tools
IPO-Kalender: https://www.biopharmcatalyst.com/calendars/ipo-calendar
Company Search: https://www.biopharmcatalyst.com/biotech-stocks/company-pipeline-database


Eine Bitte hätte ich an dieser Stelle:
Ein plumpes Ticker und :bomb: reinstellen wollen wir vermeiden. Teilt eure Gedankengänge mit. Warum ist Firma X interessant etc.
 

Börsianer

Finanzberater
Teammitglied
Administrator
Moderator
23.10.2020
631
3.908
Dann fange ich gerne einmal mit SVA - Sernova an!

Disclaimer: Stand jetzt bin ich dort nicht investieren. Das ist keine Kaufempfehlung - jeder soll sich seine eigene Meinung bilden.

Erst vor Kurzem wurde ich auf Sernova aufmerksam (nicht zuletzt wegen dem starken Kursanstieg der jüngsten Zeit). Was macht Sernova?
Sernova befasst sich mit der Entwicklung regenerativer Technologien für Medizin und Therapeutik, bei denen mit Hilfe eines Medizinprodukts und immungeschützten Therapiezellen(d.h. menschlichen Spenderzellen, korrigierten menschlichen Zellen und aus Stammzellen gewonnene Zellen) die Behandlung und Lebensqualität von Menschen mit chronischen Stoffwechselerkrankungen wie insulinabhängige Diabetes, Bluterkrankungen wie Hämophilie, sowie weiteren Erkrankungen durch den Ersatz von Proteinen oder Hormonen, die im Körper fehlen oder nur unzureichend vorhanden sind, verbessert werden kann.

Am 15.01.2021 erschien die jüngste Pressemitteilung, in welcher sie weitere positive vorläufige Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten ihrer Phase-I/II-Studie veröffentlicht haben. Die Studie ist relativ klein (7 Patienten) und die Geschichte erinnert mich ein wenig an Relief vor einem Jahr. Anbei die vollständige Pressemitteilung (rote Markierung = Stelle, die ich sehr spannend oder interessant finde):

Englisch (Original)
Close
Press Release - January 15, 2021
Sernova Principal Investigator Presents Additional Positive Preliminary Safety and Efficacy Data from Ongoing U.S. Phase I/II Cell Pouch Clinical Trial for Type-1 Diabetes
Sernova’s Cell Pouch System shows sustained clinical benefit in study patients with type 1 diabetes through multiple efficacy indicators and ongoing safety and tolerability

January 15, 2021 2:05 p.m. EST

LONDON, ONTARIO – January 15, 2021 – Sernova Corp. (TSX-V:SVA)(OTCQB:SEOVF)(FSE:PSH), a leading clinical-stage regenerative medicine therapeutics company today announced that its principal clinical investigator, Dr. Piotr Witkowski, presented additional positive preliminary safety and efficacy data at the 2021 American Society of Transplant Surgeons Winter Symposium. Sernova’s Cell Pouch™ transplanted with insulin producing cells in patients with type 1 diabetes continues to show persistent islet function and clinically meaningful improvement in measures of glucose control.

Dr. Witkowski highlighted the following key points in his presentation:

  • 5 of 7 patients are currently enrolled in the study.
  • 5 of 7 patients have been implanted with the Cell Pouch
  • 3 of 7 patients have received their first/one islet transplant
  • 2 of 7 patients have received their first and second islet transplant
  • The remaining 2 patients are actively being pre-screened to complete trial enrolment

The overall objective of the study is to assess the safety, tolerability, and efficacy of the Cell Pouch with insulin- producing islets. In addition to other criteria, prior to entry into the study, the patients must demonstrate long- standing type 1 diabetes with severe hypoglycemic unawareness episodes and no glucose-stimulated C-peptide circulating in their bloodstream.

In his presentation, aside from confirming ongoing safety and tolerability in all currently enrolled patients, Dr. Witkowski focused on the first transplanted patients who are furthest in the study and who have received a second islet transplant. Importantly, these patients are showing defined clinical benefit with a clinically meaningful reduction in daily injectable insulin requirement, along with the following additional ongoing efficacy indicators:

  • Absence of life threatening severe hypoglycemic events;
  • Sustained blood levels of C-peptide (a biomarker for insulin produced by cells in the Cell Pouch);
  • Reduction in HbA1c (a measure of long-term glucose control); and,
  • Improvement in overall Continuous Glucose Monitoring (CGM) measured glucose control parameters (e.g., blood glucose ‘Time in Range’).

With the positive clinical benefit achieved in patients with Cell Pouch islets, one patient was later provided a single infusion of islets (portal vein). This top-up to the islets already received in the Cell Pouch contributed to this patient achieving and sustaining insulin independence. This patient has now been insulin free (requiring no injectable insulin) for nine months with optimal glucose control.

“I am pleased with the invitation to present additional positive preliminary clinical trial results to my esteemed peers at the 2021 ASTS meeting,” said Dr. Witkowski. “While we continue to validate the therapeutic potential of Sernova’s Cell Pouch with islets for type 1 diabetes, we also continue to optimize conditions within the designed clinical protocol towards a therapy to provide to diabetic patients, as we observe ongoing safety and efficacy measures in our trial patients. I am excited to be part of this evolution in patient treatment as we advance the Cell Pouch cell therapy approach towards a functional cure for diabetes.”

ABOUT SERNOVA’S CLINICAL TRIAL

Sernova is conducting a Phase I/II non-randomized, unblinded, single-arm, company-sponsored trial, to assess the safety and tolerability of islet transplantation into the company’s patented Cell Pouch in diabetic subjects with hypoglycemia unawareness and an inability to produce their own insulin. The secondary objective is to assess efficacy through a series of defined measures.

Eligible subjects are implanted with Cell Pouches. Following development of vascularized tissue chambers within the Cell Pouch, subjects are then stabilized on immunosuppression and a dose of purified islets, under strict release criteria, transplanted into the Cell Pouch.

A sentinel pouch is removed for an early assessment of the islet transplant. Subjects are followed for additional safety and efficacy measures for approximately six months. At this point, a decision will be made with regards to the transplant of a second islet dose with subsequent safety and efficacy follow up. Following this period, eligible patients may be administered a single dose of islets through the portal vein. Patients will be then further followed for one year to assess longer-term safety and efficacy.

This study is supported in part by funding from JDRF, the leading global organization funding type 1 diabetes (T1D) research.

For more information on this clinical trial, please visit www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03513939. For more information on enrollment and recruitment details please visit www.pwitkowski.org/sernova.

ABOUT SERNOVA CORP.

Sernova Corp is developing regenerative medicine therapeutic technologies using a medical device and immune protected therapeutic cells (i.e. human donor cells, corrected human cells and stem-cell derived cells) to improve the treatment and quality of life of people with chronic metabolic diseases such as insulin-dependent diabetes, blood disorders including hemophilia, and other diseases treated through replacement of proteins or hormones missing or in short supply within the body. For more information, please visit www.sernova.com

For further information contact:

Dominic Gray
Sernova Corp
Tel: (519) 858-5126
dominic.gray@sernova.com
www.sernova.com

FORWARD-LOOKING INFORMATION

This release may contain forward-looking statements. Forward-looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by the words “expects”, “plans”, “anticipates”, “believes”, “intends”, “estimates”, “projects”, “potential” and similar expressions, or that events or conditions “will”, “would”, “may”, “could” or “should” occur. Although Sernova believes the expectations expressed in such forward-looking statements are based on reasonable assumptions, such statements are not guarantees of future performance, and actual results may differ materially from those in forward-looking statements. Forward-looking statements are based on the beliefs, estimates, and opinions of Sernova’s management on the date such statements were made, which include our beliefs about the conduct and outcome of clinical trials. Sernova expressly disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements whether as a result of new information, future events or otherwise.

Quelle:
https://www.sernova.com/press/


Deutsch
Sernovas Hauptprüfer präsentiert weitere positive, vorläufige Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten aus der laufenden klinischen Phase-I/II-Studie zur „Cell Pouch“ bei Typ-1-Diabetes in den USA

- Sernovas „Cell Pouch“-System zeigt nachhaltigen klinischen Nutzen bei Studienpatienten mit Typ-1-Diabetes durch mehrere Wirksamkeitsindikatoren sowie laufende Sicherheit und Verträglichkeit
- Insulinunabhängigkeit bei einem Patienten erreicht / Patient ist seit neun Monaten insulinfrei (benötigt kein injizierbares Insulin) und hat eine optimale Blutzuckereinstellung

LONDON, ONTARIO - 18. Januar 2021 - Sernova Corp. (TSX-V: SVA)(OTCQB: SEOVF)(FWB: PSH), ein führendes Unternehmen für Therapeutika der regenerativen Medizin, das sich in der klinischen Phase befindet, hat heute bekannt gegeben, dass der Hauptprüfer der klinischen Studie, Dr. Piotr Witkowski, anlässlich des „2021 American Society of Transplant Surgeons Winter Symposium“ weitere positive, vorläufige Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten präsentiert hat.

Sernovas Cell Pouch™, die Patienten mit Typ-1-Diabetes zusammen mit insulinproduzierenden Zellen implantiert wurde, zeigt eine anhaltende Funktion der Inselzellen und eine klinisch bedeutsame Verbesserung der Glukosetoleranzparameter.

Dr. Witkowski strich in seiner Präsentation folgende wesentliche Punkte hervor:

  • 5 von 7 Patienten nehmen derzeit an der Studie teil.
  • 5 von 7 Patienten wurde die „Cell Pouch“ implantiert.
  • 3 von 7 Patienten haben ihr erstes/ein Inselzelltransplantat erhalten.
  • 2 von 7 Patienten haben ihr erstes und zweites Inselzelltransplantat erhalten.
  • Die übrigen 2 Patienten werden für die erfolgreiche Aufnahme in die Studie derzeit aktiv einem vorbereitenden Screening unterzogen.

Das Gesamtziel der Studie ist es, die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit der „Cell Pouch“ mit den insulinproduzierenden Inselzellen zu bewerten. Neben anderen Kriterien müssen die Patienten vor der Aufnahme in die Studie nachweisen, dass sie schon über einen längeren Zeitraum an Typ-1-Diabetes mit schwerwiegenden Episoden einer Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung leiden und bei ihnen kein glukosestimuliertes C-Peptid im Blut nachgewiesen werden kann.

In seiner Präsentation bestätigte Dr. Witkowski nicht nur die anhaltende Sicherheit und Verträglichkeit bei allen derzeit in die Studie eingebundenen Patienten, sondern konzentrierte sich auch auf die ersten transplantierten Patienten, die am weitesten in der Studie fortgeschritten sind und bereits ein zweites Inselzelltransplantat erhalten haben. Von Bedeutung ist, dass diese Patienten einen definierten klinischen Nutzen mit einer klinisch bedeutsamen Reduktion des täglichen Bedarfs an injizierbarem Insulin zeigen und zusätzlich kontinuierlich folgende Wirksamkeitsindikatoren aufweisen:

  • Keine lebensbedrohlichen, schwerwiegenden hypoglykämischen Ereignisse;
  • Anhaltend hohe C-Peptid-Werte im Blut (C-Peptid ist ein Biomarker für Insulin, das von den Zellen in der „Cell Pouch“ produziert wird);
  • Senkung des HbA1c-Werts (gibt Auskunft über die langfristige Blutzuckereinstellung);
  • Verbesserung der gesamten mit dem kontinuierlichen Glukosemonitoring (CGM) gemessenen Glukosetoleranzparameter (z. B. die „Time in Range“, die Zeit in welcher sich der Blutzucker im Zielbereich befindet).

Aufgrund des positiven klinischen Nutzens, der bei den Patienten mit den „Cell Pouch“-Inselzellen erzielt wurde, erhielt ein Patient später eine Einzelinfusion von Inselzellen über die Pfortader. Mit dieser Aufstockung der bereits über die „Cell Pouch“ erhaltenen Inselzellen konnte bei diesem Patienten eine Insulinunabhängigkeit erreicht und aufrechterhalten werden. Dieser Patient ist nun seit neun Monaten insulinfrei (benötigt kein injizierbares Insulin) und hat eine optimale Blutzuckereinstellung.

„Ich freue mich über die Einladung, meinen geschätzten Fachkollegen auf der ASTS-Tagung 2021 weitere positive, vorläufige Ergebnisse aus der klinischen Studie präsentieren zu können“, sagte Dr. Witkowski. „Während der laufenden Validierung des therapeutischen Potenzials von Sernovas „Cell Pouch“ mit Inselzellen für Typ-1-Diabetes optimieren wir auch kontinuierlich die Rahmenbedingungen des konzipierten klinischen Protokolls im Hinblick auf eine Therapie, die wir Diabetespatienten zur Verfügung stellen können. Daneben beobachten wir laufend die Sicherheits- und Wirksamkeitsparameter unserer Studienpatienten. Ich freue mich sehr, Teil dieser evolutionären Patientenbehandlung zu sein, bei der wir den Ansatz der Zelltherapie mittels „Cell Pouch“ in Richtung einer funktionellen Heilung von Diabetespatienten weiterentwickeln.“

ÜBER SERNOVAS KLINISCHE STUDIE

Sernova führt eine nicht-randomisierte, entblindete, einarmige, vom Unternehmen gesponserte Phase-I/II-Studie durch, um die Sicherheit und Verträglichkeit der Inselzelltransplantation in der patentierten Cell Pouch des Unternehmens bei diabetischen Probanden mit Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung und Unfähigkeit, eigenes Insulin zu produzieren, zu untersuchen. Als sekundäres Ziel soll anhand einer Reihe definierter Maßnahmen die Wirksamkeit bewertet werden.

Geeignete Probanden werden Cell Pouches (Gewebetaschen) implantiert. Nachdem sich in der Gewebetasche Kammern aus vaskularisiertem Gewebe gebildet haben, werden die Probanden mit Immunsuppressiva stabilisiert und es wird eine Initialdosis gereinigter Inselzellen nach strengen Verabreichungskriterien in die Gewebetasche eingebracht.

Ein sogenannter „Wächter-Pouch“ wird frühzeitig zur Bewertung der Inselzelltransplantation entfernt. Während eines Nachuntersuchungszeitraums von rund sechs Monaten wird die Sicherheit und Wirksamkeit der Behandlung für die Probanden verifiziert. Zu diesem Zeitpunkt wird über die Transplantation einer zweiten Inselzelldosis mit einer weiteren Folgeuntersuchung zum Nachweis der Sicherheit und Wirksamkeit entschieden. Nach diesem Zeitraum kann den Patienten, die in Frage kommen, eine Einzeldosis Inselzellen über die Pfortader verabreicht werden. Die Patienten werden dann ein Jahr lang weiter beobachtet, um die längerfristige Sicherheit und Wirksamkeit zu bewerten.

Diese Studie wird zum Teil von der JDRF, der weltweit führenden Organisation zur Finanzierung der Typ-1-Diabetes (T1D)-Forschung, unterstützt.

Für weiterführende Informationen zu dieser klinischen Studie besuchen Sie bitte die Webseite www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03513939. Nähere Informationen über die Voraussetzungen zur Aufnahme in die Studie finden Sie auf der Webseite www.pwitkowski.org/sernova.

Über Sernova

Sernova befasst sich mit der Entwicklung regenerativer Technologien für Medizin und Therapeutik, bei denen mit Hilfe eines Medizinprodukts und immungeschützten Therapiezellen(d.h. menschlichen Spenderzellen, korrigierten menschlichen Zellen und aus Stammzellen gewonnene Zellen) die Behandlung und Lebensqualität von Menschen mit chronischen Stoffwechselerkrankungen wie insulinabhängige Diabetes, Bluterkrankungen wie Hämophilie, sowie weiteren Erkrankungen durch den Ersatz von Proteinen oder Hormonen, die im Körper fehlen oder nur unzureichend vorhanden sind, verbessert werden kann. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.sernova.com.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Dominic Gray
Sernova Corp
Tel: (519) 858-5126
dominic.gray@sernova.com
www.sernova.com

ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie „erwartet“, „plant“, „antizipiert“, „glaubt“, „schätzt“, „prognostiziert“, „potentiell“ und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten „werden“, „würden“, „könnten“ oder „sollten“. Obwohl Sernova annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Unternehmensführung von Sernova zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Dazu zählt auch unser Glaube an die Umsetzung und den Erfolg der klinischen Studien. Sernova hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen.

Quelle:
https://www.irw-press.com/de/news/sernovas-hauptpruefer-praesentiert-weitere-positive-vorlaeufige-sicherheits-und-wirksamkeitsdaten-aus-der-laufenden-klinischen-phase-iii-studie-zur-cell-pouch-bei-typ-1-diabetes-in-den-usa_55140.html?isin=CA81732W1041

Auf ihrer Webseite stellen sie die verwendete Technologie vor:
https://www.sernova.com/technology/

Sernova ist an verschiedenen Börsen handelbar. Die Heimatbörse in Kanada weist allerdings das grösste Volumen auf. Aktuell liegt der Kurs bei ca. CAD 1.25, was etwa CHF 0.88 entspricht. Gemäss Marketscreener (https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/SERNOVA-CORP-25759514/unternehmen/) existieren 216'797'427 Aktien, was aktuell einer Markkapitalisierung von ca. 190 Millionen CHF entsprechen würde.

Ich habe dazu das Thema SVA - Sernova im Investoren.Team eröffnet, falls das Bedürfnis besteht, Sernova dauerhaft zu verfolgen bzw. sich darüber auszutauschen.
 
  • Like
Reaktionen: El Huron

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
814
5.696
Hab die ebenfalls auf dem Radar. Konnte leider am Freitag nicht einsteigen, da fern ab von PC.

Ich beobachte nun mal ob es eine Konsolidierung gibt, oder ob da noch mehr Zug nach oben existiert. Wie schon erwähnt, Phase I/II ist noch klein und weit von einer Zulassung entfernt. Daher denke ich hat man da noch genügend Zeit um gutes Geld damit zu verdienen.

Denn sollte das Produkt so funktionieren wie nun publik gemacht wurde, dann ist das bahnbrechend!
 
  • Like
Reaktionen: Börsianer

Börsianer

Finanzberater
Teammitglied
Administrator
Moderator
23.10.2020
631
3.908
Ich habe mal ein eigenes Thema zu Sernova gestartet, falls das Bedürfnis existiert, die Geschichte genauer zu verfolgen und gemeinsam zu diskutieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Schaut Euch mal Sellas an, es gibt bereits einen Investoren.team Thread:

 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Tote Hose hier?!? Lasst uns das mal etwas beleben hier.

Wer weitere Biotechs mit Schwerpunkt Krebstherapien kennt, darf diese hier gerne kundtun. Für mich persönlich müssen jeweils diese drei Kriterien müssen erfüllt sein gesamthaft: MK max. USD ca. 500 Mio, bestehendes NASDAQ oder NYSE Listing, ein Produkt mind. in FDA Phase 2, besser Phase 3).

Warum Krebs?

Vielleicht auch spannend: Bidens Sohn starb ja an Krebs und das Thema ist ihm sehr wichtig. Also wird er dafür sorgen, dass sich hier etwas bewegt, da wird viel Geld fliessen.

On a campaign stop in Iowa in June 2019, Joe Biden declared, “I promise you if I'm elected president, you're going to see the single most important thing that changes America: We're gonna cure cancer.”

Kurzer Einblick:

What Biden's Presidency Will Mean for Cancer
As vice president, Joe Biden was the cancer advocate-in-chief. As president, he has a different public health crisis to deal with—COVID-19—but given Biden's passion for cancer research, many expect he will build on the previous Moonshot initiative with another push to accelerate the pace of...
cancerdiscovery.aacrjournals.org
cancerdiscovery.aacrjournals.org

Man darf auch nicht vergessen, dass nun auch viele Covid Invests abgebaut und in andere Bereiche investiert werden, privat wie auch institutionell.

Die Covid Plays sind bekannt nun, da wird es nur noch wenige Überraschungen geben. Und das Thema ist noch der westlichen Welt absolut im Griff jetzt, schaut Euch die Medien an, interessiert kaum mehr.

Ich schreibe diesen Post eben auf einer Hotelterrasse in Italien, das Leben ist normal hier, Covid kein Thema. Gäbe es keine Masken auf den Fluren, würde man es nicht merken.

Die Krebs Initiative ist aus meiner Sicht sehr spannend und noch ziemlich unbekannt, da sollte man dabei sein 😎.
 

langwellig

Kleinaktionär
07.03.2021
9
35
mein bescheidener beitrag dazu https://www.cnbc.com/quotes/SNSE?qsearchterm=snse
ich mag jetzt auch nicht zu viel dazu schreiben es kann sich jeder selber ein bild davon machen, ich finde den ansatz einer impfung gegen krebs schon sehr
revolutionaer, die sicherheitsdaten sind bis jetzt gut und auch die finanzen noch eine zeit gesichert.
der kurs ist seit dem ipo mal gegen neun gerutscht und da konnte ich meinen zu fruehen einstieg ein wenig korrigieren ;)
ps das volumen ist meist sehr gering mit den entsprechenden folgen im plus wie minus und wie immer bei bio, hohes risiko !!
 
  • Like
Reaktionen: El Huron
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
mein bescheidener beitrag dazu https://www.cnbc.com/quotes/SNSE?qsearchterm=snse
ich mag jetzt auch nicht zu viel dazu schreiben es kann sich jeder selber ein bild davon machen, ich finde den ansatz einer impfung gegen krebs schon sehr
revolutionaer, die sicherheitsdaten sind bis jetzt gut und auch die finanzen noch eine zeit gesichert.
der kurs ist seit dem ipo mal gegen neun gerutscht und da konnte ich meinen zu fruehen einstieg ein wenig korrigieren ;)
ps das volumen ist meist sehr gering mit den entsprechenden folgen im plus wie minus und wie immer bei bio, hohes risiko !!
Danke für Deinen Beitrag, schaue ich mir demnächst gerne an.
 

Heisenberg

Aktionär
22.11.2020
88
338
mein bescheidener beitrag dazu https://www.cnbc.com/quotes/SNSE?qsearchterm=snse
ich mag jetzt auch nicht zu viel dazu schreiben es kann sich jeder selber ein bild davon machen, ich finde den ansatz einer impfung gegen krebs schon sehr
revolutionaer, die sicherheitsdaten sind bis jetzt gut und auch die finanzen noch eine zeit gesichert.
der kurs ist seit dem ipo mal gegen neun gerutscht und da konnte ich meinen zu fruehen einstieg ein wenig korrigieren ;)
ps das volumen ist meist sehr gering mit den entsprechenden folgen im plus wie minus und wie immer bei bio, hohes risiko !!
Ist das nicht die Geschichte mit Uma Thurman?
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
814
5.696
Hab Sensei auch schon längers auf der Watchlist. Nach Adlers Input mit dem Willen der Biden Regierung sowie dem aktuellen Hype um Impfungem muss ich mir das nochmals genauer ansehen.

Im Moment bin ich etwas knapp bei Zeit für vertiefte Nachforschungen :(
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Ähhhh, Sensei Pipeline, Studien auch in Kombination mit Keytruda/pembrolizumab?!? Das kennen wir doch auch von Sellas...

"SNS-301 is a first-in-class ImmunoPhage™ that is being studied in a Phase 1/2 clinical trial. Early data with SNS-301 as a monotherapy and in combination with immune checkpoint inhibitors have shown that it has been generally well tolerated, shows improvements in disease biomarkers and has the potential to generate a robust, dose-dependent antigen-specific CD8+ T cell and B-cell response. Sensei Bio is currently conducting a Phase 1/2 trial of SNS-301 in combination with Keytruda® (pembrolizumab) in head and neck cancer patients who did not achieve tumor reductions on anti-PD-1/PD-L1 therapy alone (NCT04034225)."


Pipeline:

 

langwellig

Kleinaktionär
07.03.2021
9
35
eine zusammenarbeit mit merck ist nicht von der hand zu weisen...mit sellas habe ich mich nie befasst da mein bioanteil mehr als gefuellt ist ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
Kennt jemand von Euch Nabriva Therapeutics (NBRV) mit folgender Pipeline? Bin ich durch Zufall darauf gestossen: NASDAQ kotiert, MK 50 Mio, 35 Mio Shares.

https://www.nabriva.com/pipeline-research

Unternehmen:

https://www.nabriva.com/therapeutics

Wenn ich die Press Releases überfliege, scheinen die im Ubruch zu sein und haben ggf. Herausforderungen mit der Finanzierung.


Hat jemand eine Meinung dazu oder weiss etwas Spannendes darüber?
 

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
814
5.696
Ich hab die beiden Firmen schon länger auf dem Radar und bin noch nicht eingestiegen, fand bisher auch noch nicht wirklich die Zeit mich zumindest etwas in die Sache einzulesen, dem kam ich heute endlich nach.


Cidara Therapeutics
Aktuelle Präsentation: https://ir.cidara.com/static-files/67bc7a0f-f41a-44d2-8266-1d8fae1bcb18

MktCap liegt aktuell unter 100Mio. $ - hat aber bereits für die beiden Hauptwirkstoffe bereits Deals von ~ 450 Mio.$ sowie einen zweiten von bis zu 780 Mio. $ zzgl. Royalities abgeschlossen. Der eine Partner darunter ist Janssen (Johnson & Johnson). Letztere finanzieren die künftigen R&D Entwicklungen. Damit wäre der Cashburn erheblich reduziert. Vom Ausgangspunkt mit einer MktCap von unter 100 Mio. könnte da wirklich was möglich sein.



Aileron Therapeutics
Aktuelle Präsentation: https://investors.aileronrx.com/static-files/6cfaa7d3-aca0-4873-8f39-a995d75b3944

Aktuell ebenfalls bei rund ~ 112 Mio. $ MktCap.
Mit einem neuen und vielversprechenden Chemotherapie Ansatz, besserer Zellschutz. Könnte im künftigen US-Amerikanischen "Anti-Cancer" Schub ebenfalls Aufmerksamkeit erlangen. Problem, die stehen erst beim Start von einer Phase Ib und haben sonst nichts weiter in der Pipeline.
 
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
CDTX:

sicherlich aufgrund Pipeline, der bestehenden Cash Deals, der Partnerschaft und vor allem der MK interessant. Auf den ersten Blick könnte das sogar sehr interessant sein. Der Fokus liegt auf Pilz- und Viruserkrankungen (u.a. universal flu, influenca), da gibt es sehr viele am Markt, die hier forschen. Aber interessant auf jeden Fall, ich persönlich suche aufgrund Bidens Versprechungen aktuell eher Krebstherapien, werde die hier aber def. beobachten.
 
  • Like
Reaktionen: El Huron
G

Gelöschtes Mitglied 234

Gast
ALRN:

Puh, die Pipeline ist "eingeschränkt", aber wenn der neuartige Chemotherapieansatz wirkt und der "Paradigm shift (so nennen sie es tatsächlich) "revolutioniert", dann geht hier "Alles". Hier wäre ein Blick auf die bsiherigen Zahlen interessant, ob das wirklich so "anders" wirkt, sind ja in der Präsentation, der Überblick ist nicht easy. Ist halt so ein Alles oder Nichts Invest. Mal sehen, man könnte ja mal klein anfangen...
 
  • Like
Reaktionen: El Huron

El Huron

Finanzberater
Gönner
30.10.2020
814
5.696
Bin froh, siehst du die Dinge hier gleich wie ich.

ALRN ist definitiv ein all-or-nothing Investment. Ich werde dort eine Kleinstposition aufbauen und je nach Möglichkeit swingen, bis dort nachhaltig ein Durchbruch beim Kurs passiert, dauerts noch Jahre und Verwässerungen sind vermutlich auch noch hinzunehmen.

Bei CDTX gefallen mir die beiden Deals mit Milestone-Zahlungen, die Pipeline hat schon einen Wirkstoff in 2 Phasen3 Studien. Daher wir der erste Kat. keine Jahre auf sich warten lassen. Die Wirkstoffe gegen Viruserkrankungen stehen hingegen erst am Start der klinischen Studien. aber die werden durch Janssen finanziert. Daher sehe ich dort keine grosse Gefahr von Verwässerung der Aktionäre damit die Firma ihre Arbeit erledigen kann.
 

Proessus

Kleinaktionär
03.11.2020
40
227
Hier noch zwei Pharmastocks welche in 2 Wochen beide den Zulassungsbescheid der FDA für Ihre Produkte erhalten sollten. Beides Zocks welche auf die Zulassung absehen.


Zulassungsbescheid für Ihr Produkt Korsuva wird am 22.08.2021 erwartet. Es handelt sich um ein Produkt gegen Juckreiz welches vor allem bei CKD auftritt.

Nach Angaben der National Kidney Foundation leben mehr als 30 Millionen Patienten mit einer chronischen Nierenerkrankung (CKD).1 Schätzungen zufolge leiden fast 50 % von ihnen unter einer Form von Juckreiz.2 Die Pathophysiologie der CKD-aP ist wahrscheinlich multifaktoriell und kann Stoffwechselstörungen, periphere Neuropathie, eine dysregulierte Immunreaktion und Ungleichgewichte im endogenen Opioidsystem umfassen.3-5 Derzeit erfahren die meisten dieser Patienten eine unzureichende Linderung des Juckreizes, da es keine von der FDA zugelassenen Therapien gibt, deren Wirksamkeit für Hämodialyse- oder Nicht-Hämodialyse-Patienten nachgewiesen ist.

Aktueller Kurs bei $12.5
52 Wochen tief bei $11.22
52 Wochen hoch bei $29.65

Bei einer Zulassung könnte die Aktie die $30 übersteigen. Ohne Zulassung gehen wir gegen $5.



Zulassungsbescheid für Ihr ProduktVivineum wird am 18.08.2021 erwartet. Es handelt sich um ein Produkt gegenBlasenkrebs.

Vicineum wird in der Phase-3-Studie VISTA für die Behandlung von Patienten mit nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs (NMIBC) untersucht, die zuvor mit Bacillus Calmette-Guérin (BCG) behandelt wurden, dem derzeitigen Therapiestandard für NMIBC. BCG ist zwar bei vielen Patienten wirksam, aber es wurden Probleme mit der Verträglichkeit beobachtet, und bei vielen Patienten kommt es zu einem Wiederauftreten der Krankheit. Wenn BCG nicht wirksam ist oder ein Patient BCG nicht mehr erhalten kann, ist die empfohlene Behandlungsoption die radikale Zystektomie, also die vollständige Entfernung der Blase.

Aktueller Kurs bei $4.17
52 Wochen tief bei $0.91
52 Wochen hoch bei $4.8

Bei einer Zulassung könnte die Aktie die $8 übersteigen. Ohne Zulassung gehen wir gegen $1.

Alleine FOMO könnte bei beiden Aktien zu einem grossen Anstieg führen. Sesen erlebt diesen bereits, bei Cara kann dieser noch einsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

gutschi1

Finanzberater
Gönner
29.10.2020
865
2.695
Hier noch zwei Pharmastocks welche in 2 Wochen beide den Zulassungsbescheid der FDA für Ihre Produkte erhalten. Beides Zocks welche auf die Zulassung absehen.


Zulassungsbescheid für Ihr Produkt Korsuva wird am 22.08.2021 erwartet. Es handelt sich um ein Produkt gegen Juckreiz welches vor allem bei CKD auftritt.

Nach Angaben der National Kidney Foundation leben mehr als 30 Millionen Patienten mit einer chronischen Nierenerkrankung (CKD).1 Schätzungen zufolge leiden fast 50 % von ihnen unter einer Form von Juckreiz.2 Die Pathophysiologie der CKD-aP ist wahrscheinlich multifaktoriell und kann Stoffwechselstörungen, periphere Neuropathie, eine dysregulierte Immunreaktion und Ungleichgewichte im endogenen Opioidsystem umfassen.3-5 Derzeit erfahren die meisten dieser Patienten eine unzureichende Linderung des Juckreizes, da es keine von der FDA zugelassenen Therapien gibt, deren Wirksamkeit für Hämodialyse- oder Nicht-Hämodialyse-Patienten nachgewiesen ist.

Aktueller Kurs bei $12.5
52 Wochen tief bei $11.22
52 Wochen hoch bei $29.65

Bei einer Zulassung könnte die Aktie die $30 übersteigen. Ohne Zulassung gehen wir gegen $5.



Zulassungsbescheid für Ihr ProduktVivineum wird am 18.08.2021 erwartet. Es handelt sich um ein Produkt gegenBlasenkrebs.

Vicineum wird in der Phase-3-Studie VISTA für die Behandlung von Patienten mit nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs (NMIBC) untersucht, die zuvor mit Bacillus Calmette-Guérin (BCG) behandelt wurden, dem derzeitigen Therapiestandard für NMIBC. BCG ist zwar bei vielen Patienten wirksam, aber es wurden Probleme mit der Verträglichkeit beobachtet, und bei vielen Patienten kommt es zu einem Wiederauftreten der Krankheit. Wenn BCG nicht wirksam ist oder ein Patient BCG nicht mehr erhalten kann, ist die empfohlene Behandlungsoption die radikale Zystektomie, also die vollständige Entfernung der Blase.

Aktueller Kurs bei $4.17
52 Wochen tief bei $0.91
52 Wochen hoch bei $4.8

Bei einer Zulassung könnte die Aktie die $8 übersteigen. Ohne Zulassung gehen wir gegen $1.

Alleine FOMO könnte bei beiden Aktien zu einem grossen Anstieg führen. Sesen erlebt diesen bereits, bei Cara kann dieser noch einsetzen.

wir haben das Datum einer vorausgesehenen EUA Zulassung schon einige Male korrigieren müssen. Ich denke diese "starke Zusage" als Fact zu bezeichnen ist sehr gewagt.
 

Proessus

Kleinaktionär
03.11.2020
40
227
wir haben das Datum einer vorausgesehenen EUA Zulassung schon einige Male korrigieren müssen. Ich denke diese "starke Zusage" als Fact zu bezeichnen ist sehr gewagt.
Habe den ersten Satz mit "sollten" ergänzt. Hoffe passt nun auch, die Termine können sich verschieben, das kennen wir zu genüge von anderen stocks.
 

peter griffin

Investor
02.11.2020
269
633
Bei Recherchen über mRNA etc. Bin ich auf bluebird bio gestossen..

Ticker: BLUE
Produkte: Seltene Erkrankungen und Onkologie. Sie haben schon
2 Produkte auf dem Markt in Europa. Gem recherchen sollte nächstes Jahr US launch folgen.

MK: 1.7Mia USD
66Mio Aktien im Float
Momentan 25USD pro Aktie
-60% YTD

Denke sobald die Zulassungen in den USA rei flattern, könnte sich das lohnen..
 

wotanderwilde

Investor
31.10.2020
491
2.844
Ich würde gerne Eure Einschätzung zu Infinity Pharmaceuticals (INFI) wissen.

Market Cap ca 250 Millionen, Anzahl der Aktien 88,7 Millionen.
Wenn ich es richtig gesehen habe, haben sie Cash von ca. 100 Millionen Dollar zur Verfügung um die Studien voranzutreiben.

Sie haben 2 Medikamente in der Pipeline, die sich jeweils in Phase 2 befinden.
Mario-275 gegen Urothelkarzinom (Blasenkrebs) und Mario 3 gegen 3-Fach Negativen Brustkrebs (TNBC).

Pipeline:

Dabei werden die Medis im Verbund mit Produkten von Roche, Bristol Myers Squibb und Arcus getestet.
Wäre bei erfolgreicher Studie nicht davon auszugehen das Infinity von einem der größeren Hersteller einfach gekauft wird?
Wie ist das allgemein bei solchen Studien? Kommt das öfter vor das man solche Medis im Verbund testet?

Danke für etwaige Antworten!