Gastzugang ist limitiert

Diskussion RLF - Relief Therapeutics

seabird

Investor
08.03.2021
156
1.024
Hab nochmals ca. die ersten 30 Seiten der Anklage durchgelesen.

Nun scheint mir mein Bild über JJ etwas klarer zu sein. Nachdem er trotz mehreren Versuche das CA nicht mehr neu verhandeln konnte und auch nicht mehr weiter Geld von Relief abzwacken konnte, scheint es als ob er einen anderen Plan verfolgt hat. Die eigene Studie (vermeintlich) an die Wand zu fahren, indem er die Patientenzahl erhöht, weitere, überlastete Krankenhäuser für die Studie nutzte etc. Der Gipfel war im Januar 2021 als er Relief mitteilte, dass die Studie gescheitert sei (S. 31 von 60).
Danke für deinen Beitrag. Ich habe mir es auch nochmals angesehen. Das ganze startet schon auf S. 28, wo berichtet wird, dass RLF ein Rapport der Studie vorgelegt wurde, bei welchem offenbar ersichtlich wurde, dass die Studie gescheitert sei. Misleading, sagt man. Detaillierte Daten dazu, Fehlanzeige.
 

Nachtschwärmer

Bankleiter
Gönner
31.01.2021
1.181
1
4.786
Hab nochmals ca. die ersten 30 Seiten der Anklage durchgelesen.

Nun scheint mir mein Bild über JJ etwas klarer zu sein. Nachdem er trotz mehreren Versuche das CA nicht mehr neu verhandeln konnte und auch nicht mehr weiter Geld von Relief abzwacken konnte, scheint es als ob er einen anderen Plan verfolgt hat. Die eigene Studie (vermeintlich) an die Wand zu fahren, indem er die Patientenzahl erhöht, weitere, überlastete Krankenhäuser für die Studie nutzte etc. Der Gipfel war im Januar 2021 als er Relief mitteilte, dass die Studie gescheitert sei (S. 31 von 60).
Jetzt macht auch seine Aussage im 8-k Sinn, dass Relief im Januar das Gefühl hatte das Medi sei gescheitert. Ja weil er es ihnen so verkauft hat.
Ziel war wohl, dass Relief das frisst und JJ das Feld überlässt und JJ der Retter der Welt ist.

Für mich fraglich ist jetzt aber, was hat GEM gewusst. Haben sie das so gewollt, oder war es ein dummer Zufall, dass sie an einen grössenwahnsinnigen geldgierigen Dr. gelangt sind?

Aus meiner Sicht hätte Relief mit fast jeder anderen Medizinbude in der USA bessere Chancen gehabt, dass die Zulassung jetzt da ist und wahrscheinlich günstiger und mit höherem Anteil für Relief.

Also 2 Fragen die sich mir stellen:
- Was ist die Rolle von GEM? (Was wussten sie, was nahmen sie in Kauf, gibt es eine enge Bindung zwischen JJ und GEM?
- Auch wenn das CA gilt, was wird JJ genau tun? da im CA nur der Gewinn geregelt ist wird JJ wohl alles mögliche in Rechnung stellen, damit der Gewinn = 0 ist und so Relief abgeschnitten wird...

Was mich besonders nervt ist, dass wir sehr wahrscheinlich aufs richtige Pferd gesetzt haben. Top Medi und es hätte Hundertausende Menschenleben retten können, hätte Relief nicht mit NeuroRx sonder mit einer beliebigen anderen Medizinfirma kooperiert.

Scheibenkleister
Ich möchte dich anregen, v.A. auch einmal den Schluss zu lesen. D.h. nach der Geschichte auch die eigentlichen Punkte, welche RLF anführt. Da wurde mir vieles einfach klarer, auch da schön Punkt für Punkt wiederholt!!!
 
  • Like
  • informativ
Reaktionen: Lou, Overhead und JB

oesi42

Investor
02.11.2020
167
665
denke aktuell heisst es abwarten - ich für mich bin zwar nicht mehr „tiefenentspannt“ aber nicht nervös da in meinen augen in der aktuellen situation:

- rlf (ram) richtig reagiert und den Verpflichtungen nachkommt was die Pr‘s angeht wenn nrxp was publiziert schreibt rlf „unser partner“ was ja aktuell der fall ist

- die klageschrift von rlf wirkt (für mich als laie) für mich profesionell und gut ausgearbeitet

- das statement von nrxp heute ohne kommentar - ist einer Nasdaq gelisteten Firma nicht würdig - so ein schreiben sieht man in der geschäftswelt nie - glauben tut man in der kirche bzw. man „glaubt“ an was aber nicht in einem Statement an Aktionäre… da zählen nur Fakten und das hat JJ nicht.
Gespannt ob dies das einzige Statement auf die Klageschrift von rlf ist - wenn ja dann sollte nrxp überlegen einen anderen CEO zu suchen (bzw. das sollten sie so oder so:))

Ich hatte letztes Jahr bzw. Anfang diesem Jahr die Gewinne nie mitgenommen, seit ich erstmalig gekauft hatte, habe ich bisher immer nur dazugekauft und dadurch meinen Durchschnittspreis nur in die Höhe gebracht (zwar diese woche konnte ich diesen wieder nach unten drücken🤪🤪). Einmal (Februar 2021) war ich mir unschlüssig ob das Invest das richtige ist als JJ diese seltsame „PR“ gab und der Kurs einbrach - da war ich kurz davor zu verkaufen (dank meiner frau kein stück verkauft, sondern auch da dazugekauft)

Nicht die übliche Art, aber für mich war es immer stimmig da ich an das Produkt glaube und auch an RLF (obwohl nicht immer alles optimal war in meinen Augen). Hab aktuell einen Buchverlust im Depot bei dem Titel, aber mein Ziel ist und war bisher immer die EUA abzuwarten und dann erstmalig etwas rauszunehmen….

das ist nun kein pushen oder bashen oder was auch immer, ist meine Meinung dazu und glaube (bzw. meine frau und ich) immer noch an das Produkt….

Am Ende gewinnt immer die Gerechtigkeit/Wahrheit…
 

Turko

Aktionär
08.06.2021
52
271
Hab nochmals ca. die ersten 30 Seiten der Anklage durchgelesen.

Nun scheint mir mein Bild über JJ etwas klarer zu sein. Nachdem er trotz mehreren Versuche das CA nicht mehr neu verhandeln konnte und auch nicht mehr weiter Geld von Relief abzwacken konnte, scheint es als ob er einen anderen Plan verfolgt hat. Die eigene Studie (vermeintlich) an die Wand zu fahren, indem er die Patientenzahl erhöht, weitere, überlastete Krankenhäuser für die Studie nutzte etc. Der Gipfel war im Januar 2021 als er Relief mitteilte, dass die Studie gescheitert sei (S. 31 von 60).
Jetzt macht auch seine Aussage im 8-k Sinn, dass Relief im Januar das Gefühl hatte das Medi sei gescheitert. Ja weil er es ihnen so verkauft hat.
Ziel war wohl, dass Relief das frisst und JJ das Feld überlässt und JJ der Retter der Welt ist.

Für mich fraglich ist jetzt aber, was hat GEM gewusst. Haben sie das so gewollt, oder war es ein dummer Zufall, dass sie an einen grössenwahnsinnigen geldgierigen Dr. gelangt sind?

Aus meiner Sicht hätte Relief mit fast jeder anderen Medizinbude in der USA bessere Chancen gehabt, dass die Zulassung jetzt da ist und wahrscheinlich günstiger und mit höherem Anteil für Relief.

Also 2 Fragen die sich mir stellen:
- Was ist die Rolle von GEM? (Was wussten sie, was nahmen sie in Kauf, gibt es eine enge Bindung zwischen JJ und GEM?
- Auch wenn das CA gilt, was wird JJ genau tun? da im CA nur der Gewinn geregelt ist wird JJ wohl alles mögliche in Rechnung stellen, damit der Gewinn = 0 ist und so Relief abgeschnitten wird...

Was mich besonders nervt ist, dass wir sehr wahrscheinlich aufs richtige Pferd gesetzt haben. Top Medi und es hätte Hundertausende Menschenleben retten können, hätte Relief nicht mit NeuroRx sonder mit einer beliebigen anderen Medizinfirma kooperiert.

Scheibenkleister
Was ist die Rolle von GEM?Diese frage stelle ich mir auch ganze zeit.Aber egal was sie für eine Rolle haben sie verdienen viel Geld auch jetzt mit streit.Momentan sind die einzige verlierer Aktionäre!
 

Eule

Investor
Gönner
31.10.2020
454
3.685
Das heutige Schreiben von JJ war unprofessionell. Was denkt wohl sein VR darüber?
Was denken wohl gegenwärtige als auch zukünftige Geschäftspartner darüber.
Er zerstört seinen Ruf und seinen Namen. Nicht nur seinen eigenen sondern auch den seiner Familie.
GEM sitzt in NY im Büro neben dem von RAM. Von daher können diese sich gut gemeinsam besprechen. (Wenn sie es denn tun)
Obwohl sogar ich nicht mehr grün bin, mache ich mir keine Sorgen wegen meines Investments.
Ich agiere aufgrund meiner voraus definierten Strategie. Nicht aufgrund von Stimmungen.
Mir gefällt die coole Art von RAM immer mehr.
Die ganze Reise ist total spannend.
Schönä obig
Eule zuversichtlich
 

Nachtschwärmer

Bankleiter
Gönner
31.01.2021
1.181
1
4.786
Meine Stahlharten Eier werden langsam weich gekocht.
Leute, ich habe etwas Angst um mein Geld.
Bitte sagt mir, dass ich irre.
Denk doch einfach daran, dass RLF nun v.A. auch das/die Patent/e und die damit verbundenen Rechte und Möglichkeiten verteidigt ‼️

Wenn Sie das schaffen, und ev. einigePatente noch verlängern können, was soweit ich es verstanden habe möglich sein sollte, dann wird die Basis erhalten.

Und dann können wir ja erneut über 10 Jahre warten, bis der Sämling wieder keimt. Klar gehe ich davon aus, dass es mit dem jetzigen Schwung nicht noch mal 10 Jahre "Keimruhe" dauern wird. Und zum Zeitvertreib können wir uns ja dann auf einen Kaffée, ein Bier oder wenn's dazu dann noch reicht für ein gutes Essen mit einem sehr guten Wein treffen 😵💚:hi:🍀🌹
 

pringles

Investor
15.04.2021
164
1.627
Hallo zusammen,

die mom. Situation ist mehr als unbefriedigend und in der nächsten Zeit wird es ziemlich holprig werden.
Jedoch wurde hier und heute Nacht (richtig, hab nicht gut geschlafen) im yf das CA und einige PRs ja nochmals auseinandergepflückt und wie ich das sehe, sind jjs Aussagen alle widerlegt.
Bin allerdings kein Jurist und absoluter Laie.
Dies widerum gibt mir Hoffnung:
Wie hier schon mehrfach erwähnt, wird in den USA ein Geschworenen Gericht entscheiden. Die Geschworenen bestehen auch aus „Laien“ und werden meines Wissens anhand anderer Kriterien ausgewählt:
- einwandfreier Leumund
- geistig gesund und gesellschaftlich integriert usw.

falls jj seine für mich unglaublichen Anschuldigungen nicht beweisen kann, wonach es momentan aussieht, wird es für ihn als Wiederholungstäter schwer.

ich will mir hier nichts schönreden, hab versucht, neutral an die Sache ranzugehen. Aber nach der derzeitigen uns verfügbaren Beweislast denke ich, wir werden gewinnen.
 

javram

Aktionär
03.11.2020
146
624
In dieser PR meint NRXP unter Anderem:

RADNOR, Pa., Sept. 27, 2021 /PRNewswire/ -- NRx Pharmaceuticals (Nasdaq: NRXP)

bla, bla, bla…..Those findings are soon to be published in a peer-reviewed journal.:smiley_04::dash::lol: (ich glaube das hören wir schon bald ein ganzes Jahr)

Relief wiederholt einen Tag später vieles von der NRXP PR, jedoch kein Wort zum Peer-Review.:lol::weisse_fahne:
 

2brix

Finanzberater
02.11.2020
680
2.080
Danke für deinen Beitrag. Ich habe mir es auch nochmals angesehen. Das ganze startet schon auf S. 28, wo berichtet wird, dass RLF ein Rapport der Studie vorgelegt wurde, bei welchem offenbar ersichtlich wurde, dass die Studie gescheitert sei. Misleading, sagt man. Detaillierte Daten dazu, Fehlanzeige.
das ist eh auch ein dreister Schachzug von JJ

RLF soll ja nicht mehr an der Medi geglaubt haben.
Woher soll RLF denn die Studiendaten denn gehabt haben, wenn nicht von NRXP.

JJ legt ihnen also (geplant) schlechte Daten vor und behauptet nun, dass sie nicht mehr ans Medi gelaubt haben. :fool3:
Was aber wiederum irrelevant ist wegen "glauben" bestehendes CA usw. hatten wir ja schon mehrfach.

Danach kommt die Inhaler byebye JJ-Sohn, Advita Geschichte und aus Trotz lässt JJ den Kurs von RLF runterauschen -> hier müsste man Schadenersatz einfordern können.

Was sicher noch ein zentraler Punkt wird.
Hat JJ die FDA von sich aus um die Erhöhung der Patientenzahl angefragt oder wurde dies von der FDA gewünscht.
Wenn nicht könnte das mMn schon auch weitreichende Folgen haben. Ethnisches mal weggelassen, Studien- & Zulassungsverzögerung, später Herstellung, spätere Weiterentwicklung usw -> Umsatzeinbussen, Schadenersatz.
 

tattergreis

Investor
16.02.2021
268
3.262
Ich finde das nicht wenig was die Share Anzahl angeht...
2Mio. Aktien abzustossen bei diesen Preisen??? Sorry, das ist kein Peanuts mehr.
Ja, ich frage mich schon länger wo denn bei einigen Usern hier die Grenze der Anzahl Shares liegt, bei denen Sie die Mgmt-Sales dann doch irgendwann mal als wesentlich betrachten. Es ist für mich hier auch nicht wirklich eine Frage der Grösse, sondern eher der Signale, die man damit aussendet.

Ich glaube kaum, dass irgend einer der gut bezahlten Manager so dringend Geld benötigt. Ich bin mir sicher, die Manager sind sich allesamt der Signalwirkung ihrer Sales bewusst. Ich bin überzeugt, dass Manager welche an den Erfolg ihres Unternehmens glauben, nicht bei solchen Preisen verkaufen. Und ich bin mir sehr wohl bewusst, dass die Manager wesentlich mehr über die aktuelle Lage wissen als ich. Ergo, beobachte ich diesen Ausverkauf schon sehr ungern.

@Sali: Nach EUA wieder einzukaufen macht keinen Sinn. Wenn sie davon ausgehen, dass EUA kommt, dann decken sie sich besser vorher ein.
@Ur: JJ? :implication:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ur

Aktionär
06.03.2021
142
650
Ja, ich frage mich schon länger wo denn bei einigen Usern hier die Grenze der Anzahl Shares liegt, bei denen Sie die Mgmt-Sales dann doch irgendwann mal als wesentlich betrachten. Es ist für mich hier auch nicht wirklich eine Frage der Grösse, sondern eher der Signale, die man damit aussendet.

Ich glaube kaum, dass irgend einer der gut bezahlten Manager so dringend Geld benötigt. Ich bin mir sicher, die Manager sind sich allesamt der Signalwirkung ihrer Sales bewusst. Ich bin überzeugt, dass Manager welche an den Erfolg ihres Unternehmens glauben, nicht bei solchen Preisen verkaufen. Und ich bin mir sehr wohl bewusst, dass die Manager wesentlich mehr über die aktuelle Lage wissen als ich. Ergo, beobachte ich diesen Ausverkauf schon sehr ungern.
Bin da ganz bei dir, halte aber mit einer Überlegung dagegen; wer hat die vielen Aktien off-ex gekauft? Da reden wir von mindestens 30 Millionen Rlf Aktien
 

Tragödie

Investor
28.02.2021
229
641
Nrx will zu gegebener Zeit Relief auf Schadensersatz verklagen....! Welcher Schaden ist denn NRX bis jetzt durch Relief entstanden?
NRX hat ja immer bestätigt, dass JJ handlungsfähig sei und durch den Zwist die Entwicklung von Zyesami nicht beeinträchtigt ist! Wer findet den Fehler?
 

Spidi_Marco

Investor
Gönner
20.03.2021
353
2.634
Gestern war das Volumen bei 37.5 Mio. ist gerade einmal 1% von den 4.4 Mia. ausstehenden Aktien. Interessant wird es wenn wir mal >400Mio. Volumen haben. Das Volumen ist schon länger unterirdisch und der Kurs kann man somit ganz einfach in die gewünschte Richtung steuern.

Ich ziehe mich zurück, die ganzen Spekulationen rund um Relief und JJ ist für mich zeitraubend und nicht zielführend.

Seit gestern bin ich noch mehr überzeugt das Relief vor dem Gericht ganz klar gewinnen wird. Hoffe aber immer noch das es soweit gar nicht kommt. Aber das Statement von JJ ist schon eher peinlich als professionell.
 

IlLupo

Kleinaktionär
22.12.2020
20
133
Ja, ich frage mich schon länger wo denn bei einigen Usern hier die Grenze der Anzahl Shares liegt, bei denen Sie die Mgmt-Sales dann doch irgendwann mal als wesentlich betrachten. Es ist für mich hier auch nicht wirklich eine Frage der Grösse, sondern eher der Signale, die man damit aussendet.

Ich glaube kaum, dass irgend einer der gut bezahlten Manager so dringend Geld benötigt. Ich bin mir sicher, die Manager sind sich allesamt der Signalwirkung ihrer Sales bewusst. Ich bin überzeugt, dass Manager welche an den Erfolg ihres Unternehmens glauben, nicht bei solchen Preisen verkaufen. Und ich bin mir sehr wohl bewusst, dass die Manager wesentlich mehr über die aktuelle Lage wissen als ich. Ergo, beobachte ich diesen Ausverkauf schon sehr ungern.
Für mich ist nicht unbedingt die Anzahl Shares massgebend sondern eher der Zeitpunkt des Verkaufs. Relief hat mit PR vom 7.10.2021 bekannt gegeben, dass sie gegen NRX Klage eingereicht haben.

Gemäss Screenshot von @Delcoerti wurden im Zeitraum vom 1.9.2021 - 07.10.2021 vom Management 599'094 Shares verkauft. Dies wirft für mich Fragen auf.
 

Gin

Aktionär
15.12.2020
53
449
Wäre es so verkehrt wenn man annehmen würde die Management Shares die verkauft wurden sind evt. für die Gerichts- Anwaltkosten gedacht?
Oder ist das Wunschdenken und mit rosaroter Brille?:dancing3:

Ich weiss , ich oute mich wahrscheinlich als totaler Laie....aber ich stehe dazu:D
 

Salt10

Finanzberater
Gönner
03.11.2020
814
6.882
Wäre es so verkehrt wenn man annehmen würde die Management Shares die verkauft wurden sind evt. für die Gerichts- Anwaltkosten gedacht?
Oder ist das Wunschdenken und mit rosaroter Brille?:dancing3:
Du meinst für den Fall, dass das RLF Management Privat verklagt wird? Das Geld geht ja nicht an RLF sondern an die Verkäufer privat